Just Blogging

Hey Blog.

Ich brauchte eine Pause, ein paar Wochen, um zu entscheiden wie es mit dir – mit uns – weitergeht.
Ich habe nicht viel Zeit immer wieder für neue Inhalte gründlich genug zu recherchieren, oder für neue Rezepte möglichst stylische Food-Fotos zu machen. Als Familie reisen wir nicht ständig oder besuchen atemberaubende Orte die ich teilen könnte. Ich bin auch selbst nicht stylisch. Wir wohnen sehr gewöhnlich mit normalen Möbeln. Wenig weiß und bunt zusammen gewürfelt. Aber ich liebe meine Kinder, meinen Mann, meinen Kater, mein Mamasein und Fotos von alltäglichen Dingen. Ich spreche gerne mit mir selbst, wenn niemand sonst zuhört und träume. Ich liebe den Duft von Sommerregen, frisch gemähtem Gras und frischem Kaffee (außer ich bin Schwanger).

Das Internet hat den Ruf, dass es das Oberflächliche mag. Aber stimmt das?
Wenn man gut genug sucht findet man Blogs und Profile die alles andere als Oberflächlich sind. Sie sind nicht perfekt, dafür aber echt. Es ist nicht das Millionste Urlaubsfoto das mich inspiriert oder zum Nachdenken bringt. Es sind die Bilder und Blogs die erzählen wie das Leben so ist. – Also lieber Blog wie wäre es, wenn ich aufhöre mich unter Druck zu setzen bei dem Versuch eine perfekte Welt zu zeigen? Wie wäre es, wenn ich aufhöre mich unter Druck zu setzen bei dem Versuch täglich neuen Content auf Instagram und Facebook zu posten?

Liebes Internet, lieber Blog ihr wisst, das Leben ist so vielseitig.

 

2 Kommentare zu „Hey Blog.

  1. Liebe Franziska,

    das hast du schön geschrieben und ich bin da ganz beider!! Ich seh das genau so wie du. Ich mag das oberflächliche nicht. Ich liebe Authentizität! Das heisst das eben nicht immer alles Perfekt ist, das nicht immer alles planbar ist. Das Leben ist Wandel und das mit dem Druck kenn ich selber, darum hab ich mir mit meinem neuen Blog genau das vorgenommen. Nicht mehr nach Stundenplan zu flogen sondern nach Lust und Laune, Nach Themen die MIR wichtig sind. heisst aber auch das viele kein Interesse am Blog haben weil es manchmal auch unbequem ist, die Wahrheit. Es gibt auch viele die meine Offenheit, über privates zu schreiben, vor den Kopf stossen aber das ist mir egal. Man muss mein Blog nicht lesen. Meine Fotos sind nicht immer perfekt aber für mich sind sie es. Mein Blog bin ich. Nicht Massenwahre, nicht in eine Schublade passen weil einfach zu breit gefächert. So wie ich.

    Setz dich nicht unter Druck, es muss für dich stimmen und es werden ganz bestimm Leute bei dir eintrudeln die es eben gar so mögen. 😉 Ich finds toll hier.

    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra

    1. Vielen Dank Alexandra!
      Du hast wohl sehr recht damit, dass es auch heute noch immer Menschen gibt, die das Individuelle mögen. Und Bloggen wie und wann und über was sie für richtig halten.

Ich freu mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s