Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? || Juli 2021

5.00 Uhr. Mein Wecker klingelt und ich drücke die Schlummertaste. – Einmal, zweimal und noch ein drittes Mal. Schließlich steh ich noch vor dem letzten Weckerklingeln auf. Ich muss auf Klo. Inzwischen haben wir 5.30 Uhr. Ich bin müde, und kann deshalb kaum denken. Die Dusche und das morgendliche Zähneputzen richten die Situation. Und das denken funktioniert wieder. Jetzt noch schminken und dann kann der Tag beginnen.

Wenn ich auf die Frage wann ich aufstehe damit beantworte zwischen fünf und halb sechs auf zu stehen, dann ernte ich oft verwunderte Blicke. Meistens sind die Blicke mit der Bemerkung gepaart dass ich doch nur zuhause bin. Ich Antworte  dann mir hilft es den ruhig und stressfrei zu beginnen. – Ich geh mir jetzt erst mal einen Tee machen. Möchtest du auch einen?

Die Zeit in der die Kinder morgens noch schlafen nutze ich für genau das. Den Blog, meine Arbeit, zum Lesen oder auch mal zum nichts tun und Tee trinken.

8.30 Uhr. Eins von zwei müden Kindern kommt aus dem Kinderzimmer mehr gefallen als gelaufen. – Am Wochenende wird es meistens später, dann wird Montags oft länger geschlafen. – Um 9.00 Uhr sind dann alle Wach und der Morgen nimmt fahrt auf. Die ersten Meinungsverschiedenheiten bei der Wahl der T-Shirts müssen geklärt werden. Das große Kind wünscht ein langarm Shirt mit Minnie Mouse, das kleine Kind will lieber das T-Shirt mit Dinos statt mit Haien. Das große Kind konnte ich für ein T-Shirt mit Streifen und ohne Minnie Mouse begeistern. Das kleine Kind trägt sein Dinoshirt.

Diese Woche muss unser Bett mal wieder frisch bezogen werden. Gemäß dem Motto „eat the frog first“ erledige ich sowas dann an einem Montag. Während ich die Bettwäsche wechsel und in die Waschmaschine schmeiße kümmert sich mein Mann um Katzenklo und Katzenbrunnen. Zwischen durch schau ich immer mal wieder ins Kinderzimmer ob alles in Ordnung ist. – Spiel und ernst ist nicht immer zu unterscheiden wenn einer „Mama aua“ schreit. Aber es ist alles in Ordnung.

Im Anschluss daran widme ich mich meinem Kalender und der Urlaubsplanung. Im Juli haben wir eine Woche Urlaub und wir wollen mit den Kindern ein wenig unterwegs sein. Meine Tochter hat in der Zeit mit mir am Tisch gesessen und gemalt. Wir beide haben die Zeit komplett vergessen und dann war es auch schon soweit dass wir den Tisch für’s Mittagessen räumen mussten. Es gab die übergebliebenen Nudeln von gestern.

Nach dem Mittag essen habe ich noch ein bisschen was gearbeitet dafür habe ich das Zeitfenster genutzt in denen die Kinder zusammen gespielt haben. Mehr oder weniger ruhig. Danach haben wir noch ein wenig zusammen gebastelt mit PlayMais. Vielleicht kennst du das ja auch? Im Anschluss daran stand noch ein wenig Haushalt auf dem Plan: Spülmaschine ausräumen, Küche putzen, Kinderzimmer aufräumen & Abendbrot machen.

Wenn dann alles nach Plan läuft werde ich die Kinder ins Bett bringen und mich danach selbst fertig für ’s Bett machen. Ob ich allerdings noch fernsehen werde weiß ich noch nicht.

Ich freu mich über Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s